Nach unserer Einladung in den Vatikan und nach Rom durch das Pontificio Istituto du Musica Sacra im Jahr 1995 zum Primo Mozart Festival, bei dem wir in der Kirche S. Ignazio, im Palazzo della Cancelleria und in der Basilica di San Giovanni in Laterano die Krönungsmesse, Kirchensonaten, Ouvertüren, Oboenkonzert, die Sinfonie n. 40 g-moll und das Requiem in d-moll von Mozart vor begeistertem Publikum zu Gehör brachten, hatten wir ein weiteres Mal im Jahr 2005 die Gelegenheit, in Rom drei Konzerte zu geben. Zwei Aufführungen wurden mit einer großen Chorgemeinschaft vom Niederrhein unter der Leitung von Hermannjosef Roosen gestaltet, die dritte war ein eigenes Orchesterkonzert des Collegium Musicum Krefeld. Die Einladung zu einem Hochamt im Petersdom gehörte zu den Höhepunkten unserer Reise.

In San Ignazio und der Basilica di San Giovanni in Lateraro kamen das Requiem und die Krönungsmesse von W.A. Mozart zur Aufführung. In der Kirche Santa Maria Maggiore spielten wir Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz von Joseph Haydn. Die riesigen Kirchen waren völlig überfüllt - Andacht und Beigeisterung der Menschen haben uns in besonderem Maße motiviert, unser Bestes zu geben. Es gab aber auch genügend Freizeit, noch einmal diese herrliche Stadt und ihre Umgebung bis nach Assisi oder Castelgandolfo erleben zu können!